Mantra Dhyana

Ein Mantra besteht aus universellen Ursilben.

AUM

ist eine weithin bekannte Ursilbe dieser Art.

11LaCaletaHerz

Diese Ursilben wirken wie ordnende Klang-Frequenzen, welche, in der richtigen Weise angewandt, in unserem ganzen Wesen und Sein die Ordnung wiederherzustellen vermögen.

In der Quantenphysik hat man herausgefunden,

dass ALLES aus Schwingung besteht.

Wenn wir harmonisch schwingen, fühlen wir uns auch gut. Disharmonische Schwingungen machen sich als Unwohlsein bemerkbar. Beim Praktizieren einer Mantrameditation erlauben wir der Frequenz des Mantras unsere Psyche und unser ganzes Sein zu durchdringen, um Ordnung einkehren zu lassen. Die Wirkung kann sehr tiefgreifend sein.

Ein fundiertes und umfassendes Mantrawissen sämtlicher der Welt zur Verfügung stehenden Ursilben sowie vertiefte Selbsterfahrung mit Mantrameditation befähigen mich, sie in dieser machtvollen Technik zu unterrichten.

 

 

Eine fachkundige Anleitung ist wichtig,

1., um das individuell für Sie passende Mantra zu finden

2., um zu gewährleisten, dass Mantra Dhyana in der richtigen Weise praktiziert wird. (z.B. mühelos)

3., um den Prozess, der durch die Meditaton in Gang kommen kann, zu begleiten und unterstützen, d.h.

* bei auftretenden Meditationshindernissen (Gedankenkreisen, einschlafen während der Meditation, ...)

* beim Bewusstwerden von bisher unbewussten Themen, was zunächst unangenehm sein kann.

* bei unterschiedlichsten Phänomenen und Wahrnehmungen, die während der Meditation auftreten können.

 

 

Meditationskurse: siehe Aktuelles